Beispieldateien

Eine abbrennende Lichtquelle

----------


// Eine abbrennende Lichtquelle

// ist sie abgebrannt, wird sie zerstoert.
// für nachfüllbare Lichtquellen siehe /doc/beispiele/bsplicht2.c.

inherit "/std/lightsource";

#include <properties.h>
#include <lightsource.h>

void create()
{
  // Speichersparen
  // d.h. wenn es kein Clone ist (nur unsere Blueprint bzw. Vorlage), dann 
  // wird der Rest des create() nicht ausgeführt
  if (!clonep()) return;

  // MUSS SEIN! Das ist der Aufruf des ererbten create() aus der 
  // Standardlichtquelle"
  ::create();                                 
  
  // Der Name der Fackel:
  SetProp(P_NAME, "Fackel");
  // Ihre Pluralform:
  SetProp(P_PLURAL, "Fackeln");
  // Ihre Langbeschreibung (wird angezeigt beim Untersuchen):
  SetProp(P_LONG, 
    "Eine ganz normale Fackel. Man kann sie anzuenden und wieder löschen.");

  // Das grammatikalische Geschlecht der Fackel:
  SetProp(P_GENDER, FEMALE); 
  // Der maximale Fuellstand:
  SetProp(P_MAX_FUEL, 2000);
  // Der aktuelle Fuellstand. Aus ihm ergibt sich die verbleibende Brenndauer.
  SetProp(P_FUEL, 2000);
  // Das Gewicht der Fackel (hier 500 Gramm - Zum Vergleich: Eine Packung Milch wiegt ein Kilogramm):
  SetProp(P_WEIGHT, 500);
  // Die Sperrigkeit der Fackel
  SetProp(P_BULKINESS, 30);

  // Die Fackel wird nach dem Abbrennen zerstoert.
  SetProp(P_DO_DESTRUCT, 1);
  // Der "Geldwert" der Fackel in Bernsteinen
  SetProp(P_VALUE, 5);

  // Damit kann man die Fackel ansprechen. Angegeben werden sollten immer sowohl Singular-, als auch PluralIds
  AddId("fackel", "fackeln"); 
}