Dokumentation zu: emote

HR Image


KOMMANDO:
        emote <text> 
        :<text>

ARGUMENTE:
        <text>  eine Zeichenkette

FUNKTION:
        Gibt den Text 'text' an alle im Raum aus. Dein Name wird vor den
        Text geschrieben.
        Bsp: :ist muede. -> Diana ist muede.

SIEHE AUCH:
        verben, gemote, illusion

BEMERKUNGEN:
      Problem: Neben Diana sind auch noch Paul und Tia im selben Raum.
        Diana gibt ein:      emote liebt Paul ganz doll!
        Paul erhaelt:        Diana liebt Paul ganz doll!
        Richtig waere aber:  Diana liebt Dich ganz doll!
        Gibt Diana nun ein:  emote liebt Dich ganz doll!
        Erhaelt Tia aber:    Diana liebt Dich ganz doll!
        was ja nicht unbedingt stimmt.
      Loesung: Die Grammatikfunktion.
        Diana muss eingeben: emote liebt $den(paul) ganz doll!
        Diana und Tia erhalten: Diana liebt Paul ganz doll!
        Paul erhaelt aber:      Diana liebt dich ganz doll!

      * Grammatikfunktionen:
        $der, $des, $dem, $den: Artikel bzw. Pronomen kleingeschrieben
        $Der, $Des, $Dem, $Den: Artikel bzw. Pronomen grossgeschrieben
        $deR, $deS, $deM, $deN: Artikel klein- bzw. Pronomen grossgeschrieben

        Die Namen der Grammatikfunktionen sind die maennlichen Artikel, da 
        nur bei diesen die Faelle eindeutig unterschieden werden koennen. 
        Also $dem(frau) liefert 'der grossen Frau' wenn frau weiblich ist 
        und das Adjektiv 'gross' besitzt.

      Beispiel 2:
        Diana gibt ein: emote liebt $den(paul) und $den(tia).
        Paul erhaelt:   Diana liebt dich und Tia.
        Tia erhaelt:    Diana liebt Paul und dich.
        Diana und alle anderen erhalten: Diana liebt Paul und Tia.

      Problem 2:
        Diana gibt ein: emote ist da. $Der(paul) ist auch da.
        Tia und Diana erhalten: Diana ist da. Paul ist auch da.
        Paul erhaelt:           Diana ist da. Du ist auch da.
        Richtig waere aber:     Diana ist da. Du bist auch da.
      Loesung: Die Verbenfunktion.
        Diana muss eingeben: emote ist da. $Der(paul) $(ist,bist) auch da.
        Jetzt erhaelt jeder das Erwartete.

      * Verbenfunktion:
        $(verb_fuer_alle,verb_fuer_Subjekt)
        Wobei das Subjekt immer das zuletzt mit der Grammatikfunktion ange-
        sprochenen Object ist.

        Der Perfektion halber geht das ganze auch mit demjenigen, der eingibt
        allerdings muss dessen Name immer ganz am Anfang auftauchen (um
        Verwirrungen etwas zu vermeiden):
        Diana gibt ein: emote $Der(diana) $(sieht,siehst) ungeduldig von
                        $dem(paul) zu $dem(tia). $Des(paul) Stutzen ist
                        gespielt.
        Diana erhaelt: Du siehst von Paul zu Tia. Pauls Stutzen ist gespielt.
        Paul erhaelt:  Diana sieht von dir zu Tia. Dein Stutzen ist gespielt.
        Tia erhaelt: Diana sieht von Paul zu dir. Pauls Stutzen ist gespielt.

        Kann irgendein Ausdruck nicht korrekt ausgewertet werden (das Subjekt
        ist nicht im Raum, zuviele Kommata in Verbenfunktion etc), so wird
        die Ausgabe nicht veraendert.
        Die Idee zur Grammatik- und Verbenfunktion stammt aus dem Unitopia.


Start » Spielerhandbuch » Befehle » Spieler » Emote Letzte Generierung: 18.04.2018, 15:40
Email an: mud@wl.mud.de
Valid HTML 4.01!